Keramikwerkstätten in Jena und Eisenberg

Gerti Baum
Hohendorf Nr. 11
07616 Bürgel
Tel. 036692 21195 oder 0174 9729254
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.keramikundkurse.de

Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung


Töpferei Echtbürgel GmbH
Am Markt 4
07616 Bürgel
Tel. 036692 20162
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.echt-buergel.de

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 09.00 – 18.00
Sa, So 10.00 – 16.00


Töpferei Birgit Greiner
Eisenberger Str. 2
07616 Bürgel
Tel. 036692 21387
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.toepferinnung.de/greiner

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr
Sa 10.00 – 15.00 Uhr


Töpferei Yvette Klein
Bürgeler Straße 6
07616 Bürgel / OT Rodigast
Tel. 036692 22542
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.buergeler-toepferei.de

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr
Sa, So nach Vereinbarung

Töpferei Reichmann
Töpfergasse 24
07616 Bürgel
Tel. 036692 22267
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.toepferei-reichmann.de

Öffnungszeiten:
Mo-So 09.00 – 19.00 Uhr

Töpferei Sylvana Schubert
Klosterstraße 14
07616 Bürgel / OT Thalbürgel
Tel. 036692 21306
www.toepferei-schubert-buergel.de

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 09.00 – 18.00 Uhr


Töpferei Tonkreation Bürgel
Dany Ruszkiewicz
Werkstatt: Am Nordgraben
Laden: Baderplatz 2
07616 Bürgel
Tel. 0160 93840454
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.toepferei-tonkreation-buergel.de

Öffnungszeiten:
Do, Fr, Sa 10.00 – 13.00 Uhr
Do, Fr 15.00 – 17.00 Uhr


Töpferei Antje Frömel
Hintergasse 13
07616 Bürgel
Tel. 036692 21654
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.toepferei-froemel-buergel.de

Öffnungszeiten:
Mo – Sa 09.00 – 12.00 Uhr
Mo – Fr 13.00 – 18.00 Uhr

Keramikwerkstatt Ulrich Körting
Max-Krehan-Str. 1
07774 Dornburg-Camburg
Tel. 036427 22402

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, So 10.00 – 13.00 Uhr
15.00 – 17.00 Uhr


Gefäßkeramik-Fayencen
Brigitte und Peter Schliebner
Mühlbergstr. 10
07646 Eisenberg
Tel. 036691 52857


Jorge Mendez Canalias
Ziegenhainer Straße 9
07749 Jena
Tel. 03641 331434
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Töpferei Uta Mill
Am Heiligenberg 38
07743 Jena
Tel. 03641 426081
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mill-jena.de


Töpferei Katrin Fröderking
J.-Friedrich-Straße 24
07745 Jena
Tel. 03641 211492
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.froederking.de

Keramikwerkstatt Annette Möbius
Mühlenstraße 8
07745 Jena
Tel. 03641 615126
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Geschenke & Keramikstube
Uwe Sievert
Ziegenhainer Oberweg 2
07749 Jena
Tel. 03641 3626633


Keramikwerkstatt Lorenz Wittich
Ahornstraße 5
07745 Jena
Tel. 03641 617400
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.wittich-grosskurth.de

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 09.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Sa 10.00 – 14.00 Uhr


Keramikatelier Ragnvald Leonhardt
Nollendorfer Straße 8
07743 Jena
Tel. 03641 636803
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stueckwerk-jena.de

Öffnungszeiten:
Di – Fr 10.00 – 18.00 Uhr

Bürgeler Töpfermarkt

Einführung

...immer am dritten gesamten Juni-Wochenende

Der traditionsreiche Bürgeler Töpfermarkt bietet den Besuchern Unverwechselbares: 

Aussteller aus Deutschland und Europa präsentieren Keramik in phantasievoller Vielfalt für den Wohnbereich, den Garten, als Schmuck oder künstlerisches Einzelstück. Der Fachmarkt für Keramik wird durch den Kulinarische Markt und den Markt für alte Keramik ergänzt. Keramische Techniken werden vor Ort vorgeführt, Freifeuer und Rakubrände sind direkt auf dem Marktgelände zu erleben. Kinderaktivitäten und Veranstaltungen auf der überdachten Festwiese gehören zum Umfeld des Töpfermarktes in der Töpferstadt Bürgel.

weitere Informationen

Einmalig ist die Vergabe des Walter-Gebauer-Keramikpreises mit einem jährlich wechselnden Thema. Er wird während des Marktes von einer Fachjury vergeben und in einer Ausstellung präsentiert.

Für die Besucher stehen direkt gegenüber dem Marktgelände ausreichend Parkplätze (auch für Busse) zur Verfügung. Der Eintritt zum Töpfermarkt und zu den Veranstaltungen ist frei!

Bürgeler Töpfermarkt e.V.
Badergasse 32
07616 Bürgel
Tel. 036692 37379
www.buergeler-toepfermarkt.de

tmb toepfermarkt titelBürgeler Töpfermarkt

Keramikwerkstätten

Einführung

Das Töpfern ist ein altes Handwerk, dessen Spuren im Saaleland an vielen Stellen zu finden sind. Ein besonderer Ort für dieses Gewerk ist die zwischen Jena und dem Thüringer Holzland gelegene Stadt Bürgel.

Seit 450 Jahren werden hier ohne Unterbrechung Gefäße aus Ton hergestellt, vielfältig in Formen, Farben und keramischen Techniken. So auch die beliebten und markengeschützten Gefäße mit blau-weiß-Dekor.

weitere Informationen

Neben dieser sehr bekannten Ware findet man ein reiches Angebot unterschiedlichster Töpferarbeiten. In ererbten Betrieben und neuen Töpfereien produzieren einzelne Meister und Gesellen oder auch ganze Familien.

Man kann in acht Bürgeler Werkstätten den Töpfern bei der Arbeit zuschauen, staunen, wenn ein Topf auf der Scheibe wächst, sehen wie ein Henkel gezogen wird oder wie weiße Punkte auf blauen Untergrund getippt werden. Und wenn die Töpfe hart gebrannt und glänzend aus dem Ofen kommen, warten sie darauf, dass einer sie mitnehmen möchte.

In einem historischen Werkstattgebäude führt unsere Töpferei die Tradition der Hofkunsttöpferei Franz Eberstein, des Nachfolgers Max Hohenstein und der Bürgeler Kunstkeramischen Werkstatt (BKW) Carl Fischer fort.

Besichtigung
In unserer Töpferwerkstatt zeigen wir (nach Absprache) auf zwei Etagen die Fertigung des originalen „Bürgelblau mit weißen Punkten". Neben dem immer wieder spannenden Freidrehen präsentieren wir auch das Handgießen. Und natürlich kann man auch unseren erfahrenen Malerinnen über die Schulter schauen.

Töpferei Echtbürgel GmbH
Bürgel, Am Markt 4
Tel. 036692 20162
www.echt-buergel.de

Weitere Werkstätten finden Sie hier.

 

Henry van de Velde

Einführung

tmb Buergel KMB 165 webVasen der Bürgeler Jugendstil-Keramik

Der Flame Henry van de Velde kam 1902 nach Weimar, wo er an der Kunstgewerbeschule tätig war. Zuvor hatte er sich schon einen Ruf als Erneuerer der Architektur und des Kunstgewerbes erworben. Van de Velde trat für eine Überwindung der historisierenden Formensprache und für die Zuwendung zu einem „neuen Stil" ein. Dabei gestaltete er alle Lebensbereiche, von der Architektur bis hin zu Gebrauchsgegenständen.

Im Auftrag des Weimarer Herzoghauses kam van de Velde auch von Weimar nach Bürgel herüber, um den in der Krise befindlichen Töpferwerkstätten mit neuen Impulsen zu zeitgemäß gestalteten Töpferwaren zu verhelfen. Die Töpferstadt Bürgel verdankt van de Veldes jahrelangem Engagement die Entwicklung zu einem wichtigen Zentrum der Jugendstil-Keramik. Der Flame verlieh dem örtlichen Töpfergewerbe nachhaltigen Auftrieb, indem er neue Gefäßformen und Dekore einführte. Im Keramik-Museum können seine Entwürfe und vielfältige Nachahmungen besichtigt werden.

Leben & Wirken

1863
am 3. April geboren in Antwerpen als Sohn eines Apothekers

1880 - 1884
künstlerische Ausbildung an der Akademie in Antwerpen und in Paris

1892 - 1893
Aufgabe der Malerei und Hinwendung zum Kunstgewerbe

1895–1897
Bau des Hauses Bloemenwerf · erste größere Erfolge in Paris und in Dresden

ab 1897
Zunahme deutscher Kunden · Gründung einer GmbH · Umzug nach Berlin

1901/02
Berufung zum Berater des Großherzogs und Umzug nach Weimar

1902–1906
Gründung des Kunstgewerblichen Seminars und der Kunstgewerbeschule · enge Zusammenarbeit mit Harry Graf Kessler und dem Nietzsche-Archiv (Umbau und Erweiterung 1902/03) · Bau der Kunstschule (1904/11) und der Kunstgewerbeschule (1905/06) · beide Gebäude UNESCO-Welterbe.

1907–1913
in Weimar Bau des zweiten Eigenhauses Hohe Pappeln (1907/08), der Villen Dürckheim (1912/13) und Henneberg (1913/14) · daneben zahlreiche private und öffentliche Aufträge in Deutschland, Riga und Paris

1914
Kündigung seiner Stellung in Weimar · Empfehlung für Walter Gropius als Nachfolger im Amt

1917
Übersiedlung in die Schweiz · Unterstützung zahlreicher Emigranten · enge Freundschaft und Zusammenarbeit mit Ernst Ludwig Kirchner

1920
Anstellung als Hausarchitekt des Ehepaars Kröller-Müller in Den Haag

1925
Rückberufung nach Belgien als Professor in Gent

1926
Gründung der Designhochschule »La Cambre« in Brüssel

1926 - 1936
zahlreiche private und öffentliche Aufträge in Belgien, Holland und Deutschland

1937 - 1939
nach der Pensionierung Bau des Kröller-Müller-Museums in Otterlo mit der weltweit größten privaten Van-Gogh-Sammlung · Planung der Belgischen Pavillons für die Weltausstellungen in Paris (1937) und New York (1939)

1943 - 1944
Tod der Ehefrau Maria Sèthe (1867–1943) Rückzug aus allen Ämtern

1947
Emigration in die Schweiz und Abfassung der Memoiren

1957
am 25. Oktober in Zürich nach kurzer Erkrankung verstorben

 

 

tmb van de Velde Buergel KMB 025 webBürgeler Jugendstil-Keramik tmb van de velde Buergel KMB 162 webBürgeler Jugendstil-Keramik

Keramik-Museum Bürgel

Einführung

Das einzige Keramik-Museum in Thüringen finden Sie im restaurierten ´Alten Schulhaus´, in dem auf 250 m² Ausstellungsfläche die Töpfergeschichte präsentiert wird.

Das Keramik-Museum stellt einen Ort des Austausches und der Arbeit mit Keramik dar. Wechselausstellungen, Museumswerkstatt und Kulturveranstaltungen machen die Bürgeler Töpfergeschichte erlebbar.

weitere Informationen

Um im 19. Jahrhundert den Niedergang des Töpferhandwerks in Bürgel zu verhindern, wurde die Töpferausbildung mit der Einrichtung einer Modellierschule verbessert. Gewerbeausstellungen in Bürgel sollten zusätzlichen Anreiz bieten. Die im Jahre 1880 dafür bereitgestellten Stücke bilden den Grundstock der Museumssammlung.

Steinzeug mit der typischen blauen Schürze, Gebrauchsgeschirr mit Engobemalerei, Zierkeramik des Historismus oder Jugendstil-Gefäße - die Vielfalt der zeittypischen Formvarianten und Dekore in Sammlung und Dauerausstellung vermittelt einen nachhaltigen Eindruck vom Schaffen der Bürgeler Töpfer vom 17. Jarhundert bis zur Gegenwart. Natürlich findet dabei auch das Dekor ´Blaue Engobe mit weißen Punkten´ Berücksichtigung.

Das Modell eines Kasseler Ofens veranschaulicht zudem die Besonderheiten des keramischen Brandes mit Salzglasur und Smaltebewurf.

Zu den Kostbarkeiten des Museums zählen die um 1910 nach den Entwürfen Henry von de Veldes entstandenen Gefäße. Der Architekt und Jugendstilkünstler wirkte einige Jahre erfolgreich an der Kunstgewerbeschule in Weimar.

Sonderausstellungen

Töpferspuren in Bürgel 5. Die Tonwarenfabrik C.A. Schack
Keramik-Museum Bürgel

Buergel KMB Aussenansicht weitKeramik-Museum BürgelBuergel KMB Aussenansicht nahKeramik-Museum Bürgel

Keramik-Museum Bürgel

Bürgel, Am Kirchplatz 2
Tel. 036692 37333
www.keramik-museum-buergel.de

Öffnungszeiten:
Di - So 11 - 17 Uhr

Führungen:
Nach telefonischer Absprache möglich.

Für Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.
WC für Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.
Aufzug für Rollstuhlfahrer vorhanden.

Interaktive Karte - Gesundheit & Wellness

Unterkunftssuche 

Reiseziel bzw. Unterkunftsname:


ODER

Anreisetag:
---->

Abreisetage:
---->