Wasserwandern

Als Rinnsal entspringt die 413 km lange Saale im fränkischen Fichtelgebirge, bevor sie im Thüringer Wald zu einem stattlichen Fluss anschwillt.

tmb Wasserwandern Porstendorf neuWasserwandern auf der Saaletmb Wasserwandern SaaleAktivToursWasserwandern auf der Saale

Strecken mit hohen Fließgeschwindigkeiten und Stromschnellen wechseln sich mit ruhigeren Teilstrecken ab. Kiesbänke, kleine Inseln, dichte Auenwälder und eine reiche Vogelwelt umspielen den natürlichen Flusslauf der Saale und das Naturerlebnis Wasserwandern. Die vielen Burgen und Schlösser zeugen von einer Zeit vor über 1000 Jahren, als die Saale Grenzfluss war und in die sich auch die Anfänge des Weinbaus an der Saale zurückverfolgen lassen. Die vielen mittelalterlichen Altstädte entlang der Saale und die traditionelle Saaleflößerei bekunden ihre Zeit als Handelsweg. Ob individuell, als Familie oder als Gruppe, die Saale hat für jedermann etwas zu bieten. Als Halbtages- oder Tagestour lässt sich der wildromantische Fluss auf unterschiedlichen Etappen erkunden. Die errichteten Aus- und Einstiegsstellen erleichtern das Umtragen an den Wehren und zahlreiche Rastplätze direkt am Ufer ermöglichen den Landgang mitten in die Natur.

Mehr Informationen zum Wasserwanderparadies Saale finden Sie auf dem Portal Wassertourismus in Thüringen.

Individuell mit dem Kanu, sportlich mit Teamwork auf einem Schlauchboot oder historisch auf einer Floßfahrt um Uhlstädt-Kirchhasel oder Camburg. Ob individuell, als Familie, als Gruppen- oder Firmenausflug, die Saale - ein Fluss mit Charakter - hat für jeden etwas zu bieten. Als Halbtages- oder Tagesausflug lässt sich die Saale auf unterschiedlichen Etappen erkunden. Hier erfahren Sie mehr.