Töpferstadt Bürgel

Mit den Händen Schönes schaffen… Die Töpferstadt Bürgel im Saaleland ist seit mehr als vier Jahrhunderten das Zentrum des Keramikhandwerks in Ostthüringen und war u.a. auch Wirkungsstätte von Henry van de Velde.

tmb Tpferstadt Buergel Keramik formen EinfhrungBürgeler Töpferhandwerktmb Buergel EchtBuergel hellEcht Bürgeler Keramik

Im Saaleland lebt das Erbe des Töpferhandwerkes schon über Generationen und bildet eine Besonderheit im Thüringer Holzland. Traditionelle und zugleich moderne Keramikkunst kann man in kaum einem anderen Ort so konzentriert erleben. Heute produzieren hier noch immer zehn Werkstätten. Besondere Bekanntheit hat dabei das Dekor "Blaue Engobe mit weißen Punkten" - das populäre Bürgeler Blau-Weiß - erlangt. Doch die Fülle der früher und heute hergestellten Formen und Dekore ist kaum zu übersehen. Gern lassen sich die Töpferinnen und Töpfer in ihren Werkstätten über die Schulter schauen, wenn sie an ihren Drehscheiben einen Klumpen Ton "aufbrechen", wenn sie einen Henkel ziehen oder mit den Malhörnchen Punkte setzen.

In der Töpferstadt Bürgel ist Keramik und Ton allgegenwärtig. Ob im Keramik-Museum Bürgel, dem einzigen Keramik-Museum in Thüringen oder in den vielen kleinen Keramikwerkstätten mit angeschlossenem Werksverkauf - die Region ist ein Kleinod für Liebhaber des Werkstoffes. Ein besonderes Highlight ist der Bürgeler Töpfermarkt. Er ist einer der ältesten Töpfermärkte Deutschlands, findet jährlich am vorletzten kompletten Wochenende im Juni statt und zählt wohl zu den schönsten seiner Art.